Die Andere Seite

Gefördert und als pädagogisch wertvoll beurteilt von der EU Kommission „Jugend in Aktion“. Präventives Theaterstück zum Thema extreme Gewalt (Amok) und verantwortungsvollem Umgang mit Außenseitern.

Ein junger Amokläufer findet sich nach seiner Tat im Zwischenreich wieder. Hier wird er von zwei Engeln, Ankläger und Verteidiger, in einer Gerichtsverhandlung nach dem Hintergrund seiner Tat befragt. In einem interaktiven Mitspielteil haben die Zuschauer die Chance, selbst einzugreifen und einen Vorschlag zu machen, was mit seiner Seele geschehen soll. Dabei geht es nicht darum zu urteilen, sondern eine Idee zu entwickeln, die Bewusstheit und Wachstum schafft. In “Die andere Seite!” wird eine Ebene berührt, die bislang in der öffentlichen Diskussion ausgeklammert wurde: Das seelische Erleben.

Erfahrungsgemäß hat sich eine Aufführung des Theaterstückes in Kombination mit einem anschließenden Workshop zum Thema „ Kommunikation und Körpersprache“  bewährt.