Meine Eltern kriegen nichts mit

Bei Familie Stutz hängt der Haussegen schief. Betroffen von den fruchtlosen Streitgesprächen ist die gemeinsame Tochter Lana, für die keine Zeit mehr bleibt. Lana wird durch eine vermeintliche Freundschaft im Internet in Versuchung geführt. Am Ende aber wachen alle aus dem Albtraum auf und erkämpfen sich eine Lösung.

Erfahrungsgemäß hat sich eine Aufführung des Theaterstückes in  Kombination mit einem anschließenden Workshop zum Thema „ Kommunikation und Körpersprache“  bewährt.

 

 

Themen: Wertschätzung zwischen Eltern & Kindern, Pubertät, Internet Gefahren, Verständnis

Fachbereiche: Ethik, Deutsch

Dauer: 45 Minuten Aufführung und 45 Minuten nachbereitende Diskussion und interaktiver Workshop mit den Spielern

 

Dieses Stück wurde ausgewählt seine Uraufführung beim Deutschen Präventionstag 2015 in Frankfurt (Main) zu spielen